Präsenzveranstaltungen im Juni und Juli

Nach nun bald vier Monaten ohne Präsenzveranstaltungen können wir ab Mitte Juni wieder starten.
Dabei wollen wir uns ab 25. Juni 14-tägig mit einem neuen Veranstaltungskonzept unter dem Titel »sprich wörtlich« genau dem widmen, was uns so gefehlt hat: Dem zwischenmenschlichen, dem persönlichen und dialogischen Aspekt der Sprechkunst. Jeweils zwischen 18h00 und 19h00 rezitieren Mitglieder unseres Sprecherensembles Gedichte und Texte an verschiedenen Stationen zwischen der Haußmannstraße 22 und 44. Setzen Sie sich – unter Einhaltung des Abstands – zu unseren Sprechern und genießen Sie den persönlichen Vortrag.

Am 08. Juli präsentieren Julia Schröder und Jan Snela eine weitere Ausgabe der Reihe »soundso«. Diesmal ist die in Mannheim lebende Autorin Lucia Leidenfrost zu Gast. Sie wird aus ihrem neuesten und ersten Roman »Wir verlassenen Kinder« lesen.

Am 15. Juli findet ein Literatur Gespräch zum Thema Literatur und Ökologie mit Guntram Zürn statt.Das LiteraturGespräch begibt sich in Vortrag, Lesung und Gespräch auf Spurensuche und stellt sich die Aufgabe, das Verhältnis von Literatur und Ökologie bzw. Natur zu erhellen.

Für das LiteraturGespräch und »soundso« ist eine Voranmeldung erforderlich. Die Plätze sind begrenzt.

Informationen zu allen Terminen finden Sie hier.

Hegels Philosopie der schönen Kunst

Hegels Philosopie der schönen Kunst

Liebe Hegel Lesende,

es ist immer noch möglich, dazu zukommen, denn wir haben uns Zeit gelassen, die Sprache Hegels und das philosophische Denken zu erfassen.

Dieses Treffen findet als YouTube Livestream statt.
Alle weiteren Informationen sowie die Zusammenfassung der letzten Treffen finden Sie hier

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Es werden keine Vorkenntnisse benötigt.
Kommen Sie dazu, wir freuen uns auf Sie!

Hier geht was!

Hier geht was!

Tanz, Theater, Kunstinstallation, Performance
Ein Projekt des Landesmuseums Württemberg mit der Akademie für gesprochenes Wort.

Aufgrund des Coronavirus und den Verordnungen von Land und Bund wird diese Veranstaltung auf 2021 verschoben.

Mit dem Programm »HashtagMetamorphose« bespielt das Ensemble der Akademie an insgesamt neun Terminen im Mai 2020 gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart unter der künstlerischen Leitung von Prof. Angelika Luz die Sonderausstellungsfläche des Landesmuseums Württemberg. Alle Infos zum Programm, das sich u. a. mit den emotionsstarken Texten zur Transgender-Thematik der jungen Londoner Lyrikerin und Rapperin Kate Tempest auseinandersetzt, finden Sie hier.

Hölderlin 2020

Hölderlin 2020

Hölderlin ist dieses Jahr in aller Munde. Auch die Akademie beteiligt sich mit einigen vielfältigen Veranstaltungen am großen Jubiläumsprogramm. Ein Höhepunkt erwartet uns im Herbst: In Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Heimatbund veranstaltet die Akademie eine Literarische Exkursion auf den Spuren Hölderlins von Stuttgart nach Bordeaux unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Knubben. Weitere Informationen zur Literarischen Exkusrion finden Sie hier. Ausführliche Informationen zu allen anderen Hölderlin-Veranstaltungen der Akademie mit Mitgliedern des Sprecherensembles finden Sie hier.

Lyrik sprechen

Lyrik sprechen

Um Sensibilisierung für Sprache, Sprechen und die Wirkung des gesprochenen Worts geht es im Kooperationsprojekt ›Lyrik sprechen‹ des Hölderlin-Gymnasiums Stuttgart und der Akademie für gesprochenes Wort. Seit 2015 bietet die Akademie für die Jahrgangsstufe 7 im Hölderlin-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Fach Deutsch die Möglichkeit, Lyrik professionell angeleitet zu rezitieren und sprechend anzueignen. Im Frühjahr 2020 führen wir das Projekt ›Lyrik Sprechen‹ in etwas kleinerem Umfang in der 10. Klasse sowie in der Jahrgangsstufe 1 weiter.

Stark durch Sprache: Robert Bosch Stiftung fördert Projekt der Akademie

Stark durch Sprache: Robert Bosch Stiftung fördert Projekt der Akademie

Das Vermögen, sprachlich zu kommunizieren und sich adäquat mündlich mitzuteilen, ist essentieller Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung wie der Selbstwirksamkeitserfahrung und Grundlage jeder sozialen Interaktion. Dieses wichtig Gut sollte durch das Projekt »Ich spreche / So bin ich« – Stark durch Sprache gefördert werden.

200 Jahre West-östlicher Divan – West-östlicher Dialog heute

200 Jahre West-östlicher Divan – West-östlicher Dialog heute

Auch im Jahr 2019 veranstaltete die Akademie für gesprochenes Wort wieder einige Veranstaltungen in der Reihe »Das Literarische Portrait«. Zum Jubiläum von Goethes umfangreichstem Werk widmeten wir uns dem Thema: 200 Jahre West-östlicher Divan – West-östlicher Dialog heute.
Alle Informationen und Termine finden sie hier.

Das Ensemble zu Gast bei den 36. Baden-Württembergischen Literaturtagen in Öhringen

Das Ensemble zu Gast bei den 36. Baden-Württembergischen Literaturtagen in Öhringen

Am 9. November fand die Abschlussveranstaltung der 36. Baden-Württembergischen Literaturtage in der historischen Turnhalle in Öhringen statt. Unter der künstlerischen Leitung von Prof. Angelika Luz von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und unter musikalischer Mitwirkung von Theresa Szorek (Sopran) und Tillmann Braun (Gitarre) brachten Schauspielerin und Sprecherin Elke Twiesselmann und unsere Ensemblemitglieder Dagmar Claus, Jule Hölzgen, Benjamin Stedler und Orlando Schenk ein literarisches Programm unter dem Titel »GrenzenLos!« auf die Bühne.

»Mal expressiv-energisch, mal verspielt-clownesk und mal sinnlich-verträumt: Die Künstler […] imponierten nicht nur mit scharfer Wortgewalt, geschliffener Artikulation und augenblicklicher Bühnenpräsenz – sondern lieferten in ihren szenischen Interpretationen auch den Beleg überzeugender Sprach- und Spielkunst ab.« – so Redakteur Christian Nick in in der Hohenloher Zeitung.

Kultur für alle – Kontingent für Inhaber der Bonuscard + Kultur

Kultur für alle – Kontingent für Inhaber der Bonuscard + Kultur

Kulturelle Veranstaltungen sind Teil des gesellschaftlichen Lebens. Daran nicht teilnehmen zu können grenzt aus. Die Initiative Kultur für alle hat zum Ziel, Menschen mit wenig Geld die kostenfreie Teilnahme an Kulturveranstaltungen zu ermöglichen. Seit Januar 2010 profitieren jährlich über 65.000 StuttgarterInnen von diesem Angebot.

Die Akademie für gesprochenes Wort hat sich von Anfang an für diese Initiative der Stadt Stuttgart engagiert, auch bei uns sind grundsätzlich für jede Veranstaltung in der Regel zwei Karten für Berechtigte reserviert. Die Karten können in der Akademie vorbestellt und an der Tages-/ Abendkasse gegen Vorlage der Bonuscard + Kultur abgeholt werden. Dieser Sozialausweis steht beispielsweise Beziehern von Wohngeld, Kinderzuschlag oder Jugendhilfe zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Vereins.

Bibliothekskatalog der Akademie

Bibliothekskatalog der Akademie

Die Akademie verfügt mit ihrer Fachbibliothek und ihrem Schallarchiv über eine umfangreiche Sammlung, die zum Teil aus Nachlässen besteht und zahlreiche Kostbarkeiten und Raritäten birgt. Mit der erfolgten Katalogisierung ist es nun möglich, im Bestand der Akademie zu stöbern oder gezielt nach einem Werk zu suchen. Nutzen Sie unseren digitalen Katalog für Ihre Suche!

Im Bestand befindet sich u. a. der handschriftliche Nachlass des Sprachphilosophen Fritz Mauthner und seiner Frau Harriet Straub. Auch die wertvolle Bibliothek, Grafiken und zahlreiche Briefe und Schriftstellen und Handschriften aus dem Nachlass von Dr. Hubert Arbogast sowie der Nachlass von Prof. Dr. Dr. h.c. Marcus Bierich sind in das Archiv der Akademie übergegangen.

ARCHIV ...

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort