12. Internationale Stuttgarter Stimmtage

12. Internationale Stuttgarter Stimmtage

November 2018

Die Stimmtage 2018 finden unter dem Rahmenthema Das Phänomen Stimme: Emotionalität von Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. November 2018 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart statt. Die Internationalen Stuttgarter Stimmtage sind eine Veranstaltung der Akademie für gesprochenes Wort in Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und der Oper Stuttgart.

Alle Informationen zu den Stimmtagen finden Sie hier

Jean Paul - Lieblingsdichter der Deutschen?

Jean Paul - Lieblingsdichter der Deutschen?

Der Schriftsteller Jean Paul nimmt in der deutschen Literatur eine Sonderstellung ein und spaltet von jeher Leser und Kritiker. Sein Verhältnis zu den Zeitgenossen Goethe und Schiller war ambivalent; Herder und Wieland haben ihn geschätzt und unterstützt. Patriotisch gesinnte Studenten, die die Einheit Deutschlands vorantreiben wollten, waren begeisterte Anhänger seiner politischen Stellungnahmen. Bei seinen Besuchen an den Universitäten in Heidelberg (1817) und Stuttgart (1819) wurde Jean Paul gar als »Lieblingsdichter der Deutschen« bezeichnet. Auch in späteren Dichtergenerationen genoss er immer wieder höchstes Ansehen. Für Arno Schmidt war Jean Paul »einer unserer Großen […], einer von den Zwanzig, für die ich mich mit der ganzen Welt prügeln würde«. In jüngster Zeit erlebt Jean Pauls Werk – wieder einmal – eine Neuentdeckung.

Wesentlichen Anteil daran hat der Germanist, Publizist und Mäzen Jan Philipp Reemtsma. Seine Lesung am 26. Oktober – einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr der Akademie – wird begleitet von einer Ausstellung, die sich bildkünstlerisch mit dem polarisierenden Schriftsteller Jean Paul befasst.

Rückblick: Hölderlin2018

Rückblick: Hölderlin2018

Am 7. Juni 2018 jährte sich der Todestag von Friedrich Hölderlin zum 175. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltete die Akademie für gesprochenes Wort ein dem Dichter gewidmetes mehrtägiges Literarisches Portrait vom 3. bis 10. Juni 2018. Leitidee war es, das Werk Hölderlins sprechen zu lassen. In Lesungen, Vorträgen und Podiumsveranstaltungen sollten Facetten der Rezeption des dichterischen Werkes durch die Zeiten, bis heute vergegenwärtigt werden.

Renommierte Schauspieler wie Corinna Kirchhoff und Hans Kremer lasen Hölderlins Texte vor. Germanisten, Philosophen und Mediziner ergänzten ihre Einsichten zu den Beiträgen von Sprech- und Bildkünstlern, Sängern, Tänzern, Filmemachern und Musikern.

Das von Isabelle Krötsch initiierte »Parlament des Augenblicks« ermöglichte einen Dialog zwischen Wissenschaftlern, Künstlern und dem Publikum. Zum Abschluss setzte sich ein Podium mit der Hölderlinrezeption in der Musik auseinander, bevor Studierende der HMDK Stuttgart Vertonungen dieser Lyrik zu Gehör brachten.

Kultur für alle – Kontingent für Inhaber der Bonuscard + Kultur

Kultur für alle – Kontingent für Inhaber der Bonuscard + Kultur

Kulturelle Veranstaltungen sind Teil des gesellschaftlichen Lebens. Daran nicht teilnehmen zu können grenzt aus. Die Initiative Kultur für alle hat zum Ziel, Menschen mit wenig Geld die kostenfreie Teilnahme an Kulturveranstaltungen zu ermöglichen. Seit Januar 2010 profitieren jährlich über 65.000 StuttgarterInnen von diesem Angebot.

Die Akademie für gesprochenes Wort hat sich von Anfang an für diese Initiative der Stadt Stuttgart engagiert, auch bei uns sind grundsätzlich für jede Veranstaltung in der Regel zwei Karten für Berechtigte reserviert. Die Karten können in der Akademie vorbestellt und an der Tages-/ Abendkasse gegen Vorlage der Bonuscard + Kultur abgeholt werden. Dieser Sozialausweis steht beispielsweise Beziehern von Wohngeld, Kinderzuschlag oder Jugendhilfe zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Vereins.

Bibliothekskatalog der Akademie

Bibliothekskatalog der Akademie

Die Akademie verfügt mit ihrer Fachbibliothek und ihrem Schallarchiv über eine umfangreiche Sammlung, die zum Teil aus Nachlässen besteht und zahlreiche Kostbarkeiten und Raritäten birgt. Mit der erfolgten Katalogisierung ist es nun möglich, im Bestand der Akademie zu stöbern oder gezielt nach einem Werk zu suchen. Nutzen Sie unseren digitalen Katalog für Ihre Suche!

Im Bestand befindet sich u. a. der handschriftliche Nachlass des Sprachphilosophen Fritz Mauthner und seiner Frau Harriet Straub. Auch die wertvolle Bibliothek, Grafiken und zahlreiche Briefe und Schriftstellen und Handschriften aus dem Nachlass von Dr. Hubert Arbogast sowie der Nachlass von Prof. Dr. Dr. h.c. Marcus Bierich sind in das Archiv der Akademie übergegangen.

ARCHIV ...

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort