Prof. Kati Hannken-Illjes

Prof. Kati Hannken-Illjes
© Markus Scholz

Kati Hannken-Illjes, geboren 1972, studierte Sprechwissenschaft und Phonetik mit Nebenfach Musikpädagogik an der Universität Halle und Speech Commuincation Studies an der CSU Long Beach, USA. Von 2003 bis 2007 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Emmy-Noether-Gruppe „Mikrosoziologie von Strafverfahren“ im SFB „Kulturen des Performativen“ an der FU Berlin. Von 2007 bis 2011 war Kati Hannken-Illjes Akademische Rätin am Lehrstuhl für Sprechwissenschaft und Phonetik an der Universität Jena. Von April 2011 bis September 2013 war sie Professorin für Sprechwissenschaft an der HMDK Stuttgart. Seit Oktober 2013 hat sie die Professur für Sprechwissenschaft an der Universität Marburg inne.
Kati Hannken-Illjes wurde 2002 mit einer Arbeit zur Argumentativen Kompetenz promoviert. 2010 erschien das Buch Criminal Defense and Procedure (zsm mit Thomas Scheffer und Alexander Kozin). 2018 erschien die Einführung Argumentation. Einführung in die Theorie und Analyse der Argumentation im Narr-Verlag. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Entwicklung argumentativer Kompetenz, das Verhältnis von Argumentation und Narration, Arzt-Patientenkommunikation sowie künstlerische Formen zwischen Rhetorik und Sprechkunst.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort