Donnerstag , 19. November 2020 | 20h00, Theater im Schlosskeller, Nürtingen

DIE LINIEN DES LEBENS SIND VERSCHIEDEN
Eine Hölderlin/Härtling-Lesung

DIE LINIEN DES LEBENS SIND VERSCHIEDEN

“Ich kann seine Gedanken nicht nachdenken.” schreibt Peter Härtling in seinem biographisch orientierten Roman ‚Hölderlin‘. Und doch ist seine Annäherung an den Dichter, der im Jahr seines 250. Geburtstags noch immer ebenso rätselhaft wie faszinierend ist, gelungen. Station für Station entfaltet sich in der Lesung das Bild eines überaus intensiven Lebens, wobei Härtlings Darstellungen mit Hölderlins Werken konfrontiert werden.

Mit Jule Hölzgen, Marcel Krohn und Orlando Schenk vom Sprecherensemble der Akademie sowie Hannes Seebauer als Gast

Regie: Dr. Marcel Krohn

Eine Veranstaltung des Theaters im Schlosskeller in Kooperation mit dem Kulturamt Nürtingen.