Mittwoch , 22. Januar 2020 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

»soundso«
Im Gespräch: Philip Krömer

»soundso«

Als »urkomisch und äußerst skurril« bezeichnet das Stuttgarter Stadtmagazin LIFT Philip Krömers neuen Erzählband Ein Vogel ist er nicht. »Immer sprachlich außergewöhnlich« finden die Nürnberger Nachrichten das Ende 2019 erschienene Buch, und auch andere Rezensenten bescheinigen diesem Autor großes sprachliches Feingefühl. Grund genug, den Klangverhältnissen in Philip Krömers Texten in unserer Reihe ›soundso‹ nachzuspüren.

In der Veranstaltungsreihe ›soundso‹ laden die Literaturkritikerin Julia Schröder und der Schriftsteller Jan Snela Autorinnen und Autoren, deren Werk durch einen eigenen »Sound« geprägt ist, in die Akademie ein. Mit der Rede vom Sound wird beim Sprechen über Literatur versucht, ein singuläres Phänomen, eine besonders profilierte Stimme zu erfassen.

Die Reihe ›soundso‹ betrachtet das Klangverhältnis verschiedener Stimmen: Die eingeladenen Gäste stellen sich nicht nur mit einem eigenen Text vor, sondern auch mit einer von ihnen ausgewählten Resonanzstelle – einem Referenztext, zeitgenössisch oder historisch –, der durch professionelle Vortragskunst zum Klingen gebracht wird. So entsteht ein Gespräch, welches das Intervall zwischen zwei aufeinander bezogenen Klangarten hörbar macht.

Philip Krömer wurde in Amberg geboren. Er studierte Germanistik in Erlangen und ist heute Mitherausgeber der Literaturzeitschrift ›Seitenstechen‹ sowie einer der vier Gründer und Verleger des homunculus verlags. Seine Beiträge wurden in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht, u. a. in Am Erker, BELLA triste, Jahrbuch der Lyrik und Krachkultur. 2015 gewann er den taz-Publikumspreis beim 23. open mike, im Frühjahr 2016 erschien sein Romandebüt ›Ymir oder: Aus der Hirnschale der Himmel.‹ Im selben Jahr war er Kandidat der Hotlist, 2018 Finalist des 20. Irseer Pegasus. 2019 erscheinen seine Erzählungen ›Ein Vogel ist er nicht‹ beim Topalian und Milani Verlag, 2020 wird er mit dem 2. Preis des Wettbewerbs Literatur Update Bayern ausgezeichnet. Philip Krömer lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Erlangen.

Auf dem Podium:
Philip Krömer, Schriftsteller
Julia Schröder, Literaturkritikerin
Jan Snela, Autor und Literaturwissenschaftler

Lesung des Referenztextes: Mitglieder des Sprecherensembles

Foto: ©Silviu Guiman 2016

Online-Reservierung

Eintritt 12 Euro | erm. erm. 10 Euro l Mitglieder 8 Euro
Ja Nein
Ja Nein


Hinweise
Für den Fall, dass ein ermäßigter Eintrittspreis ausgewiesen ist, wird dieser folgenden Personen gewährt: Mitglieder des Vereins der Freunde, Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbeschädigtenausweis (50% Schwerbeschädigung).

Dauer der Reservierung: Bitte holen Sie die reservierten Karten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab. Andernfalls verfällt die Reservierung.

JaNein

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort