Donnerstag , 14. November 2019 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

»Rollenspiele und erotische Passion«
Das Buch Suleika aus Goethes West-östlichem Divan

Ensemble der Akademie
»Rollenspiele und erotische Passion«
(Foto: (c) Maurice Weiss)

Als Goethes West-östlicher Divan erschien, ahnten die zeitgenössischen Leser nicht, wer sich hinter der literarischen Figur Suleika verbarg, ob es überhaupt ein Vorbild in der Wirklichkeit gab. Erst 50 Jahre später hat Hermann Grimm Goethes Beziehungen zu Marianne von Willemer aufgrund von vertraulichen Mitteilungen publik gemacht, und wenige Jahre später erschien der Briefwechsel zwischen Goethe und von Willemer im Druck. Nun wurde aller Welt offenbar, was bisher verborgen geblieben war: daß Marianne von Willemer nicht nur die Verfasserin von sechs der schönsten Gedichte des Buchs Suleika war, sondern daß die beiden sich im fiktionalen Liebeswettstreit zwischen dem älteren Dichter Hatem und seiner jungen Geliebten Suleika, die gleichfalls als Dichterin eingeführt wird, spiegelten.
Der Vortrag zeigt auf, wie Goethe in diesem Rollenspiel Sprache, Motive und Kostüme des persischen Dichters des 14. Jahrhunderts übernahm und als Moderner in dichterischen Wettstreit mit ihm trat.

Vortrag: Prof. Reinhart Meyer-Kalkus
Rezitation: Ensemble der Akademie für gesprochenes Wort

Reservierung unter Tel. 0711 22 10 12, Mail. kontakt@gesprochenes-wort.de oder unter www.reservix.de.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort