Mittwoch , 20. November 2019 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

Arno Schmidt – der Autor des gesprochenen Wortes TEIL II

Arno Schmidt – der Autor des gesprochenen Wortes TEIL II

Arno Schmidt war nicht nur Autor, sondern auch Übersetzer und Literaturforscher; er engagierte sich für vergessene Schriftsteller vergangener Epochen, dafür, ihre Texte wieder zugänglich und wirkungsvoll zu machen. Wenige Jahre nach dem Ende der Nazi-Zeit machte Schmidt es sich zur Aufgabe, das verschüttete Erbe der deutschen Literatur wieder freizulegen – für eine bessere Zukunft. Was er in den 50ern gefordert hatte, ist heute alles andere als überholt: »die lebendige Verbindung zu unseren, praktisch sämtlich verschollenen, Großen fruchtbar wieder herzustellen.«

Am zweiten Abend werden Bernd Rauschenbach und Mitglieder des Sprecherensembles Arno Schmidts Essay über den Romantiker Ludwig Tieck (1773-1853) präsentieren: ‚Fünfzehn‘. Vom Wunderkind der Sinnlosigkeit (1959). Diesen Essay hatte Schmidt für den Hörfunk geschrieben; er hat dialogische Form. Die fünf streitbaren, witzigen Dialogpartner versuchen sich in Ludwig Tieck und seine Epoche einzufühlen; sie hinterfragen alte Klischees zur Romantik und nehmen die Tieck’schen Texte respektlos auseinander, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Einführung: Bernd Rauschenbach
Lesung: Bernd Rauschenbach mit Orlando Schenk, Benjamin Stedler, Irene Baumann und Frederike Wiechmann, Mitglieder des Sprecherensembles

Die Veranstaltungen bauen nicht aufeinander auf und können auch einzeln besucht werden.

Die Veranstaltung wird von der Arno Schmidt-Stiftung gesponsert.

Online-Reservierung

Eintritt 12 Euro | erm. 10 Euro| Mitglieder 8 Euro
Ja Nein
Ja Nein


Hinweise
Für den Fall, dass ein ermäßigter Eintrittspreis ausgewiesen ist, wird dieser folgenden Personen gewährt: Mitglieder des Vereins der Freunde, Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbeschädigtenausweis (50% Schwerbeschädigung).

Dauer der Reservierung: Bitte holen Sie die reservierten Karten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab. Andernfalls verfällt die Reservierung.

JaNein

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort