Mittwoch , 17. Juli 2019 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

LiteraturGespräch mit Guntram Zürn
Ein Abend zu Gottfried Kellers 200. Geburtstag

»Diese Geschichte zu erzählen würde eine müßige Nachahmung sein, wenn sie nicht auf einem wirklichen Vorfall beruhte, zum Beweise, wie tief im Menschenleben jede jener Fabeln wurzelt, auf welche die großen alten Werke gebaut sind. Die Zahl solcher Fabeln ist mäßig […]« (Keller, Romeo und Julia auf dem Dorfe)

Anlässlich von Gottfried Kellers 200. Geburtstag (am 19.07.1819) blickt das LiteraturGespräch in Vortrag, Lesung und Gespräch auf dessen Erfolgsnovelle Romeo und Julia auf dem Dorfe. Kellers Adaption des berühmten, tragischen Shakespeare-Stoffes beruht entgegen der Vorlage auf einer tatsächlichen Liebesgeschichte. Kellers Erzählung besticht durch ihre bemerkenswerte Vorgeschichte, durch ihren ausgeklügelten Bauplan und durch ihr ambivalentes Ende…
Wer außerdem wissen möchte, warum der Autor letztendlich nicht zum Landschaftsmaler wurde und wie dies mit seiner Romeo-und-Julia-Geschichte zusammenhängt, wird bei diesem LiteraturGespräch Antworten bekommen.

Lesung: Studierende des Studiengangs Sprechkunst und -erziehung der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Online-Reservierung

Eintritt 10€ Euro | erm. 8 € | Mitglieder 5€ Euro
Ja Nein
Ja Nein


Hinweise
Für den Fall, dass ein ermäßigter Eintrittspreis ausgewiesen ist, wird dieser folgenden Personen gewährt: Mitglieder des Vereins der Freunde, Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbeschädigtenausweis (50% Schwerbeschädigung).

Dauer der Reservierung: Bitte holen Sie die reservierten Karten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab. Andernfalls verfällt die Reservierung.

JaNein

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort