Mittwoch , 10. April 2019 | 19h30, Akademie für gesprochenes Wort

Mythos Ödipus

»Einsicht, wie furchtbar, wo sie nicht dem Einsichtigen Lohn bringt.« (Sophokles, König Ödipus)

Schuldlos schuldig werden: Ein Motiv, das sich in einer spannenden Traditionslinie von der Antike bis in die Gegenwart verfolgen lässt. In Vortrag, Lesung und Gespräch beleuchtet das LiteraturGespräch den Mythos um Vatermord und Mutterinzest in seinem Widerspruch zwischen Begehren und gesellschaftlicher Norm von seinen Wurzeln an: mit Texten von Homer und Sophokles über Hölderlin und Hofmannsthal bis hin zu Heiner Müller.

Online-Reservierung

Eintritt 10 Euro | erm. 8 | Mitglieder: 5€ Euro
Ja Nein
Ja Nein


Hinweise
Für den Fall, dass ein ermäßigter Eintrittspreis ausgewiesen ist, wird dieser folgenden Personen gewährt: Mitglieder des Vereins der Freunde, Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbeschädigtenausweis (50% Schwerbeschädigung).

Dauer der Reservierung: Bitte holen Sie die reservierten Karten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab. Andernfalls verfällt die Reservierung.

JaNein

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort