Mittwoch , 13. Februar 2019 | 18h00, Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss

Vom Recht des Stärkeren. Der Melierdialog des Thukydides (5,85-113)

Eckart Olshausen
Vom Recht des Stärkeren. Der Melierdialog des Thukydides (5,85-113)

Bei Menschen gilt Recht nur unter Gleichstarken; die Starken setzen durch, soviel sie können, die Schwachen finden sich drein. (Thuk. 5,89)

Im Frühjahr 416 v.Chr. haben die Athener den kleinen Inselstaat Melos in der südwestlichen Ägäis überfallen und unterworfen. Thukydides, der uns von diesem brutalen Rechtsbruch berichtet, schaltet dafür in seine Darstellung des Peloponnesischen Kriegs (431-404 v. Chr.) die Schilderung der Verhandlungen der Gesandten von Athen mit dem Stadtrat von Melos ein, in dem mit krasser Deutlichkeit das Recht des Stärkeren mit den Argumenten des Schwächeren konfrontiert wird.

Vortrag: Prof. em. Dr. Eckart Olshausen, bis 2008 erster Inhaber des althistorischen Lehrstuhls an der Universität Stuttgart; seither lehrt er nach wie vor als Emeritus Alte Geschichte. Seine Forschungsinteressen gelten der politischen und sozialen Geschichte der gesamten Antike, außerdem besonders der Historischen Geographie der Alten Welt.
Lesung: Mitglieder des Sprecherensembles

Eintritt frei


Die Reihe ›Gesprochene Antike‹ ist eine Kooperation der Abteilung Alte Geschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart, des Landesmuseums Württemberg und der Akademie für gesprochenes Wort.

Online-Reservierung

Eintritt 0 Euro |
Ja Nein
Ja Nein


Hinweise
Für den Fall, dass ein ermäßigter Eintrittspreis ausgewiesen ist, wird dieser folgenden Personen gewährt: Mitglieder des Vereins der Freunde, Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbeschädigtenausweis (50% Schwerbeschädigung).

Dauer der Reservierung: Bitte holen Sie die reservierten Karten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab. Andernfalls verfällt die Reservierung.

JaNein

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort