Donnerstag , 07. Juni 2018 | 18h00, Akademie für gesprochenes Wort, Haußmannstr. 22, 70188 Stuttgart (2.OG / Ungarisches Kulturinstitut)

Hyperion der Neugrieche
Vortrag

Prof. Dr. Jürgen Link wird seine Forschungen zu Hölderlins Beziehungen zur damaligen neugriechischen Gemeinde in Stuttgart vortragen, die den biographischen Hintergrund für Hölderlins Interesse am griechischen Befreiungskampf bilden – wie es sich im Hyperion und an anderen Orten im Werk ausdrückt.

Diese Veranstaltung ist Teil der Hölderlin-Tage vom 3. bis 10. Juni 2018.

Tickets über Reservix.

Biografische Notiz:
JÜRGEN LINK (geb. 1940) ist Professor (a.D.) an der TU Dortmund. Seine Schwerpunkte in der Literatur- und Diskurstheorie setzt er in der Kollektivsymbolik, der Literatur als Interdiskurs und dem Normalismus. Im Bereich der Literaturgeschichte befasst er sich besonders mit Werken von Hölderlin, Schiller, Platen und Brecht. Zudem verfasste er zahlreiche Publikationen, u.a. (Hg.) Nationale Mythen u. Symbole; Versuch über den Normalismus (1996), Hölderlin-Rousseau: Inventive Rückkehr (1999), sowie den Roman Bangemachen gilt nicht auf der Suche nach der Roten Ruhr-Armee. Eine Vorerinnerung (2008 im Oberhausen Verlag).

DATENSCHUTZERKLÄRUNG - IMPRESSUM | © 2018 Akademie für gesprochenes Wort