Festabend zum Phänomen Stimme

Festvortrag und künstlerische Beiträge

Samstag, 1. Oktober, 20h00, Konzertsaal, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Am Festabend zum Phänomen Stimme werden traditionell die Künstler der Stimmtage auf die Bühne gebeten!

Den Abend eröffnet Prof. Dr. Doris Kolesch von der Freien Universität Berlin mit einem Festvortrag zum Thema »Stimmexzesse«. Im Anschluss daran feiern die Stimm- und Wortkünstler das Phänomen Stimme mit unterschiedlichen Beiträgen aus den Bereichen der Sprechkunst, des Poetry-Slams, des Beat-Boxings und Raps, aber auch des Obertongesangs und der neuen Vokalmusik.

Prof. Angelika Luz und Studierende im Studio für Stimmkunst und Neues Musiktheater singen aus Luciano Berio´s Sequenza III per voce femminile (1966) in der Fassung für acht Frauenstimmen. Der Sprachakrobat Sebastian Fuchs umrahmt das Abendprogramm mit seinem Beitrag aus Klangsprache und Wortmusik. Young roDDie und Robeat entführen das Publikum in die klangvolle Welt des Beat-Boxings und des Raps und Wolfgang Saus beeindruckt mit einem der faszinierendsten Stimmphänomene der Zeit, dem Obertongesang. Die Sängerin und Stimmjongleurin Silvia Sauer bereichert das Programm mit einer Trickfilm-Livevertonung und der Märchenerzähler Naceur Charles Aceval entführt in die Welt der orientalischen Märchen. Die jungen Künstler des syrischen Friedenschors aus München zeigen mit Ihrem Gesang ein Stück ihrer Kultur und singen für den Frieden und für die Freiheit. Auch Poetry-Slam darf an diesem Abend nicht fehlen: mit Nikita Gorbunov und Hanz präsentieren sich zwei wichtige Akteure der deutschen Slamm-Kunst auf der Bühne.

Der Festabend ist ein klangvoller Abend mit einer Fülle von künstlerischen Beiträgen, die das weite Spektrum der menschlichen Stimme zeigen.

Eintritt frei! Freie Platzwahl!
Anmeldung hier.