Dave Balko / Prof. Dr. Annerose Keilmann

Phonorhythmik und aquatisches Stimmtraining – logopädische Therapie in der Gruppe

Donnerstag, 29. September 2016, 15h00 – 17h00

Phonorhythmik und aquatisches Stimmtraining ist ein integratives, interdisziplinäres Behandlungskonzept und wird in Bad Rappenau seit den 1980er Jahre eingesetzt und weiterentwickelt. Die Stimmpatienten erhalten in Gruppen- und Einzeltherapien Stimmübungsbehandlungen, ärztliche und psychologische Beratung und Verhaltenstherapie, Ernährungs- und Sozialberatung, Physiotherapie und Sporttherapie in Kombination mit Inhalationen und physikalischen Maßnahmen. Sie nehmen an Vorträgen zur Physiologie und Pathophysiologie der Stimmgebung, zur Stimmhygiene und Stressbewältigung teil. Der Austausch unter den Patienten mit ähnlichem Leidensweg erleben viele Betroffene als sehr hilfreich.

Von logopädischer Seite erhalten die Betroffenen logopädische Einzeltherapie von ihrem Bezugslogopäden, der in der Regel auch die Gruppentherapien (Phonorhythmische Stimmtherapie, aquatisches Stimmtraining, Interaktive Kommunikation, Themenzentrierte Interaktion, Atemübungen, Entspannungstraining) leitet und in der Gruppe beobachtet, in wieweit der Patient das Gelernte schon umsetzen kann. Während der stationären Behandlung ist die geschlossene Gruppe ein geeigneter Rahmen um Neues zu erproben, Kontakte herzustellen und auch in der Freizeit zu pflegen, sich gegenseitig zu unterstützen oder gar zu kontrollieren.

Im Workshop wird das Konzept von Phonorhythmik und aquatischem Stimmtraining theoretisch erörtert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Phonorhythmik praktisch zu erproben. Der Workshop richtet sich uneingeschränkt an alle Interessenten dieses Behandlungskonzepts, insbesondere auch Nichttherapeuten.

Dave Balko, geboren in Berlin, Ausbildung zum Werkstoffprüfer, 1978 bis 1992 Aufenthalte in verschiedenen Kontinenten, vor allem in Südostasien, Ausbildung zum Logopäden, seit 1998 Logopäde im Stimmheilzentrum Bad Rappenau, praktizierender Musiker (E-Bass, Cajon, Gesang).

Foto: Privat

Prof. Dr. Annerose Keilmann, Chefärztin des Stimmheilzentrums Bad Rappenau. Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie, HNO-Fachärztin. Studium der Humanmedizin in Homburg (Saar) und Freiburg im Breisgau, Assistenz- und Oberärztin, Facharztausbildungen und Habilitation an der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Leitende Oberärztin und von 2006 bis 2015 Leiterin des Schwerpunktes Kommunikationsstörungen der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Lehrauftrag Stimmphysiologie an der Hochschule für Musik Mainz. Begeisterte Chorsängerin. Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie, im Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Bunds der Logopäden, im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Laryngologie und Trachealerkrankungen der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn.

OK