Mittwoch , 09. Dezember 2015 | 20h00, Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstr. 4 (Bosch-Areal)

Joachim Kalka im Gespräch mit Martin Warnke
Achtung! Änderung im Programm

In der zweiten Veranstaltung der Reihe »Wissenschaftsfragen« am 9. Dezember wird Joachim Kalka nicht wie angekündigt ein Gespräch mit dem Dirigenten und Musikwissenschaftler Peter Gülke führen können, der leider erkrankt ist. Stattdessen werden die Aufgaben und Möglichkeiten der Kunstgeschichte in den Fokus rücken. Dafür konnte der renommierte Kunsthistoriker Martin Warnke gewonnen werden. Wir hoffen, die Veranstaltung mit Peter Gülke nach seiner Genesung im kommenden Jahr noch einmal in das Programm aufnehmen zu können!

Martin Warnke, Emeritus der Universität Hamburg, der in der Tradition der Bibliothek Warburg die »Forschungsstelle für politische Ikonographie« aufbaute (und vor einem halben Jahrhundert für die Stuttgarter Zeitung über den Auschwitz-Prozess in Frankfurt berichtete). Warnke, einer der bedeutendsten Vertreter seiner Disziplin, hat diese von seiner Rede auf dem XII. Deutschen Kunsthistoriker-Kongress 1970 über »Weltanschauliche Motive in der kunstgeschichtlichen Populärliteratur« bis zu seiner Monographie über Velázquez (2007) und seinen jüngsten Aufsätzen mit vielfältigen Interventionen geprägt.

Über die Reihe »Wissenschaftsfragen«
Was wollen die Wissenschaften? Was soll diese Wissenschaft? Trügerisch einfachen Fragen wie diesen gehen in einer neuen Reihe das Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart, das Literaturhaus Stuttgart und die Akademie für gesprochenes Wort unter dem Titel »Wissenschaftsfragen« nach.

Unter der Moderation des Kritikers und Essayisten Joachim Kalka laden wir führende Repräsentanten verschiedener Einzelwissenschaften jeweils zu einem Abendgespräch zur besonderen Logik und Problematik ihres Faches ins Literaturhaus ein.

Hinweis Reservierung telefonisch unter 0711/22 02 17-3, per Mail an info@literaturhaus-stuttgart.de oder www.reservix.de, Karten zu 10 / 8 / 5 Euro.