Freitag - Sonntag, 16. - 18. Juni 2017 | , Akademie für gesprochenes Wort

Martin Luther / Christian Friedrich Daniel Schubart: Ein Literarisches Doppelportrait

In der Reihe »Das literarisches Portrait« werden Autoren aus der Vergangenheit und Gegenwart durch Lesungen, Aufführungen und interpretierende Vorträge in möglichst viele Perspektiven gestellt, so dass sich facettenreiche neue Darstellungen ihrer Persönlichkeiten und Werke ergeben.
Zwei große Sprachschöpfer, die für die – im Wortsinn – ›Mündigkeit‹ der Menschen im Land kämpften. 500 Jahre Thesenanschlag durch Luther und Jubiläum der Verhaftung Schubarts sind Anlass für dieses Doppelportrait. Beide wussten um die appellative und schöpferische Wirkung gesprochener Sprache in ihrer jeweiligen Zeit. Predigten und Tischreden auf der einen, Lesekonzerte und Rhapsodien auf der anderen Seite; in diesen Formen der Mündlichkeit wurden Mündigkeit, Autoritätskritik und Selbstbestimmtheit vorbereitet und allgemein.